Wenn der Perfektionismus zuschlägt, finde ich das Wissen um das Pareto Prinzip hilfreich.

Vilfredo Federico Pareto war ein italienischer Ingenieur, Ökonom und Soziologe (1848-1923).

Das 80/20 Prinzip

Das Pareto-Prinzip, (auch 80-zu-20-Regel) besagt, dass 80% der Ergebnisse in 20% der Gesamtzeit eines Projekts erreicht werden.

Mehr bringt nicht notwendiger Weise mehr

Wir denken oft, dass mehr auch mehr bringt. Doch dem ist nicht immer so.

Wir sollten prüfen, ob es genügt, sich mit 80% Aufgabenlösung zufriedenzustellen oder ob 100% wirklich notwendig sind.

Für die verbleibenden 20% wird nämlich 80% der Arbeitsleistung benötigt.

Dies wird sich manchen Einzelfällen lohnen aber vermutlich nicht immer. Es gilt zu hinterfragen, ob weniger nicht manchmal mehr ist.

das Leben ist eine Reise

Ein paar Alltagsbeispiele

Hier ein paar Beispiele aus meinem Alltag:

  • Gestern buk ich einen Kuchen, der am Ende in sich zusammen fiel. Er war zwar nicht besonders schön anzusehen, schmeckte aber dennoch sehr gut. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen, dass ich versucht hätte, ihn mit Glasur zu „reparieren“ oder ihn gar neu zu machen. Das hätte ein 100%iges Ergebnis gebracht, dafür ewiges Herumgefitzel und er hätte nicht anders geschmeckt. Ich ließ mir den Kuchen schmecken lassen und nutzte die Zeit lieber für etwas anders.
  • Immer wieder stellt sich die Frage: Wieviel Information brauche ich, um eine Entscheidung treffen zu können? Man kann nie alles wissen, irgendwann ist es notwendig auf sein Gefühl zu hören, statt sich immer weiter abzusichern.
  • An meinem Buch Essanfälle adé hätte ich noch weitere fünf Jahre arbeiten können. Doch irgendwann fühlte ich, dass es genug war und ich so mutig sein musste, es in die Welt zu lassen. Was bedeutet Perfektion bei einem Buch? Es berührte bereits einige Herzen, das ist, was für mich zählt.
  • Ich könnte an diesem Blogartikel noch Tage arbeiten, noch weitere Beispiele einfügen, um Ihnen hier 100% perfekte Information zu liefern. Ich könnte mit Expertinnen telefonieren, in Wirtschaftsbüchern lesen, eine Lektor engagieren und und und. Die Frage ist, ob das wirklich von Nutzen ist? Mein Ziel war es, das Pareto-Prinzip vorzustellen um die Sinnhaftigkeit von Perfektion zu hinterfragen. Wer sich noch mehr mit diesem Prinzip beschäftigen möchte, kann das in zahlreichen anderen Links tun.

Noch mehr über das Pareto Prinzip

 

Möchten Sie das teilen?