Hier liest du, was Klientinnen über meine Arbeit schreiben.

Die Feedbacks sind ungekürzt,
damit meine Klientinnen mit authentischen Worten sprechen.

Da Verschwiegenheit und Vertraulichkeit bei meiner Arbeit grundlegend sind,
bleiben alle Rückmeldungen anonym.

Wenn du meine Klientin wirst, freue ich mich, wenn du mir auch mal ein Feedback schenkst.
Denn Feedbacks anderer helfen bei der Entscheidung,
ob du dich in meine Hände begeben magst … nicht wahr?

Ich möchte Klient:in werden!

(Rückmeldung zum Buch „Essanfälle adé“, September 2022)

Soeben habe ich die letzte Seite Ihres Buches „Essanfälle adé“ gelesen. Ich verspürte den starken Wunsch „DANKE“ zu sagen. DANKE für dieses großartige Buch. DANKE, dass Sie es geschafft haben ein Umdenken bei mir anzustoßen. Bevor ich Ihr Buch gelesen habe war ich der felsenfesten Meinung, dass ich mein Leben lang auf Süßes so gut es geht verzichten muss, da – sobald ich nur einen Bissen gegessen hatte – mich ein Tsunami überrollte. Kiloweise Süßes stopfte ich dann an diesem und meist auch an den darauffolgenden Tagen in mich hinein. Bis ich es irgendwann wieder schaffte die Reißleine zu ziehen.. zumindest bis zum nächsten „Essanfall“. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit mir und meiner Gefühlswelt. So vieles hatte ich zuvor schon vergeblich versucht. Aber diese Sicht auf meiner Süßigkeitensucht ist mir bislang verborgen geblieben.

Ich habe Ihr Buch mit so viel Begeisterung gelesen und hatte einen „Aha-Moment“ nach dem anderen. Vielen herzlichen Dank, dass Sie Ihre Geschichte, Ihre Anregungen, Gedenken und Hilfestellungen niedergeschrieben haben. Eines der besten Bücher das ich je gelesen habe.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode 15.9.2022)

Danke nochmals für deine sehr kompetente Behandlung! Es war ur wichtig für mich, nur konnte ich es im Vorfeld nicht sehen. Es war wunderbar.

(Anmerkung: Es ging um Begleitung nach einem Unfall, der einen Knöchelbruch zur Folge hatte)

(Rückmeldung zur EKT-Methode, September 2021)

Was eine Reise anstoßen kann … Heute vor einer Woche haben wir uns zum dritten Mal bei dir in der Praxis getroffen. Die ersten Erfahrungen mit der Rosen-Methode waren sehr positiv für mich. Durch deine Berührungen habe ich die verschiedenen Körperpartien deutlicher wahrgenommen und das Mich-selbst-Spüren ist intensiver geworden. Ich habe das Gefühl, dass das jetzt mit etwas Abstand eher deutlicher nachwirkt. Ich kann die
Wahrnehmung meiner Beine zum Beispiel jetzt wenn hier ich sitze und tippe wie einschalten sobald ich daran denke, spüre den Kontakt zum
Boden durch die Schuhe, die Haltung und Lage im Raum, die Muskelaktivität oder -entspannung. Das ist anders als zuvor. Ein
bisschen wie wenn ein Licht angeschalten wurde, ich wusste vorher aber nicht, dass es da ist und hab nichts vermisst. Danke für diese Stunden
und für das, was du da tust.

(Rückmeldung zum Buch „Essanfälle adé“ und zur Rosen-Methode September 2022)

Ich wollte Ihnen schon länger diese Gedanken schreiben.
Sie waren der Anfang meines Entwicklungsprozesses. Die erste richtige Wegbegleiterin in meinem Leben zum Bewusstsein.
Als ich halb ohnmächtig nach einem von zwei starken Essanfällen im Bett lag habe ich mir gedacht, nein aus da muss jetzt ein Stopp her. Ich habe Essanfälle Hilfe gegoogelt und „Bling“ es kam gleich als erstes Ihre Seite und Ihr Buch. Es hat sich sofort richtig angefühlt deswegen hab ich es bestellt.
Zwei Tage später war es da und ich habe mit viel Hoffnung angefangen das Buch zu lesen und die Übungen zu machen. Ich habe jede Zeile genossen. Ich konnte mich mit fast jeder Zeile identifizieren. Ich hatte so viele Aha-Erlebnisse wie nie zuvor. Ich habe mich zum ersten Mal verstanden gefühlt.
Ich habe zum ersten Mal über mein Essverhalten nachgedacht. Ich habe Erklärungen bekommen. Es war wie eine Erlösung.
Auch die Berührungseinheiten danach waren für meinen Weg sehr hilfreich.
Sie haben es wirklich geschafft, die Gründe und die Erklärungen zum Essverhalten auf den Punkt zubringen und empathisch darüber zu schreiben. Einem sanft zu vermitteln, dass es ok ist wie es ist, dass akzeptieren und innere Liebesarbeit tun der Heilweg ist und nicht irgendwelche Regeln zum Essverhalten aufstellen. Diese Sätze begleiten mich heute immer noch. Dadurch habe ich es auch geschafft, locker mit meiner Essstörung umzugehen und sie zu zu lassen.
Während ich das schreibe, kommt immer wieder so ein Wein Impuls hoch (nicht das Getränk ;)) Weil das eine prägende Zeit war.
Vielen Dank für Alles.

(Anmerkung: Aufgrund unserer Zusammenarbeit fühlte sich diese Klientin gestärkt genug, zu einer Psychotherapeutin-Kollegin zu wechseln, mit der sie nun an ihrer Essstörung arbeitet)

(Rückmeldung zur Rosen-Methode und zur EKT-Methode)

Ich danke Dir für Deine Einfühlsamkeit, Dein wunderbares Gespür für die geraden wichtigen Punkte im Leben (auch wenn die im ersten Moment gar nicht gerne gehört werden von mir) und Deine oft so weisen Worte. Danke, dass Du mich immer wieder in meinem Leben begleitest und mir immer wieder hilfst, zu mir zurückzufinden, wenn ich mich selbst nicht gut spüren kann. Ich habe schon so viel gelernt und erreicht.

(Rückmeldung zur Rosen- und EKT-Methode, September 2020)

Liebe Frau Helmer-Wollinger! Auf dem Weg zu mir selbst, zu meinen Stärken, zum „lebendigen“ Sein, sind Sie, Frau Helmer-Wollinger, die allerbeste Körpertherapeutin, die ich mir wünschen kann. Mit Hilfe der Rosen- und der EKT-Methode schaffen Sie es, einfühlsam, kompetent und wirksam heilsame Veränderungen und Sichtweisen anzustoßen, zu stützen und zu begleiten. Ein großes Dankeschön, liebe Frau Helmer-Wollinger, dass Sie mich auf meiner Reise so gut begleiten. Liebe Grüße BB

(Rückmeldung zur Rosen-Methode Dezember 2019)

Ich war sehr beeindruckt von ihrer Arbeit das letzte Mal. Ich möchte gerne noch Feedback geben. Ich fühle mich mehr als vor dem Termin bei Ihnen. Ich spür auch wieder mehr die Grenzen meines Körpers. Das ist sehr genial und freut mich sehr.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode Juni 2020)

Wollte mich nur noch einmal für die heutige Stunde bedanken. War wirklich gut und danke auch für die offenen Gespräche, ich finde es immer sehr nett und hilfreich, wenn du auch deine Geschichte ein bisschen teilst.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode Oktober 2019)

Danke für die Begleitung in meine eigene Kraft, Lebensfreude und Verbundenheit. Ich find´s voll super was Sie machen! Vergleichbare Therapie in dieser Qualität und Tiefe hab ich bis jetzt selten erlebt. Aivilo bietet eine tolle Unterstützung auf dem Weg in (M)ein freies, selbstbestimmtes, wunderschönes Leben. <3

Ich möchte auch Klient:in werden!

(Rückmeldung zur Rosen-Methode Juli 2020)

Vielen Dank für deine wertschätzende Art und die guten Rosen-Sitzungen und überhaupt für alles. Ich habe mich bei dir und mit dir sehr wohlgefühlt.

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

Herzlichen Dank für deine EKT Begleitung gestern. Es war für mich so tröstlich, dass ich endlich die das kleine Kind in mir liebevoll annehmen konnte. Es ist einfach großartig zu spüren, wie nach jeder EKT wieder eine Schicht abgetragen wird und ich immer näher zu mir selbst komme. Die gestrige Sitzung war wirklich sehr tiefgreifend und ich bin froh, dass ich mich heute nur mit mir beschäftigen kann. Die Emotionen fahren Achterbahn, ich bin ganz schön geschlaucht, aber froh und dankbar, dass sich so viel bewegt. Habe das große Bedürfnis heute nicht mehr aus dem Haus zu gehen und mit meinem inneren Kind alleine zu bleiben.

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

Nach unserer EKT Sitzung, als ich bei der U-Bahnstation war, überkam mich die Lust auf einen Spaziergang, so bin ich den Donaukanal entlang zum Schweden- und weiter zum Stephansplatz spaziert. Auf dem Weg dorthin ist mir die EKT-Sitzung durch den Kopf gegangen (und die Frage, was ich essen möchte :)), ebenso habe ich den sonnigen Tag genossen und das bunte Treiben der Stadt. Ich habe viele Eindrücke ganz -besonders- bewusst wahrgenommen, Gerüche, Farben, Stimmen, Geräusche… Mein Ziel war ja, wieder in engen Kontakt zu meinen Gefühlen zu kommen, unter die Oberfläche zu tauchen. Das ist mir sicher gelungen.

(Rückmeldung zur Rosen- und EKT-Methode)

Es war erstaunlich! Ich, die meinen Körper nicht mag, hörte auf ihn, gab ihm Raum sich zu melden. Ich spürte mich. Ich war ich und es war gut. So etwas hatte ich noch nie gefühlt. Ich bin überzeugt, dass mir diese (entspannende) Arbeit weiter helfen wird, in Kontakt mit mir zu kommen und dass ich endlich einen Weg gefunden habe, zu lernen, mich anzunehmen. Besonders schön finde ich, dass man bei Olivia absolut ernst genommen wird, -so wie man ist- aber dennoch der Humor nicht zu kurz kommt!

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

Nach der Sitzung habe ich mich wie nach einer langen Wanderung gefühlt. Sehr erschöpft aber auch entspannt. Ich glaube, dass ich ein großes Stück vorwärts gegangen bin.

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

EKT fühlt sich für mich an wie eine Dusche von innen, wie eine Massage für die Seele. Ich war nun schon bei zahlreichen Sitzungen. Am Anfang denke ich oft „also was hat das jetzt bitte mit dem Thema zu tun“ wenn sich wieder irgendwelche seltsamen Bilder zeigen. Doch am Schluss fügt sich alles zusammen und ich merke, wie ich mit meinen Themen auf einer Ebene weiterkomme, die mir alleine durch Gespräche verwehrt bleiben würde. Mittlerweile habe ich gelernt geduldig zu sein und meinem Körper zu vertrauen, dass er genau das zeigt, was gerade wichtig ist. Unglaublich, was mein Körper sprechen und zeigen kann! Die EKT hilft mir auch in der Kommunikation mit mir selbst, im Alltag. Sie hilft mir mich anzunehmen wie ich bin, mit allen Gefühlen, auch und v.a. die vermeintlich negativen. Die Veränderungen durch die EKT sind manchmal sofort merklich, manchmal arbeitet sie sanft und langfristig, es ist jedes Mal anders. Aber jedes Mal bringt es mich auf meinen Weg weiter.

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

Danke dass du wieder für mich da warst mit der EKT! Nach der Sitzung fühlte ich mich ein bisschen wie weggetreten  Ich weiß, dass sie auch nachwirkt. Tatsächlich fühlte ich mich die nächsten Tage zuversichtlicher und vertrauensvoller. Manchmal bin ich noch innerlich nervös, aber ich weiß, dass momentan sehr viel Veränderung um mich stattfindet und das es sein darf. Sobald ich das weiß, werde ich ruhiger. Danke.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode)

Der gestrige Termin bei Ihnen war für mich etwas sehr besonderes. Ihre Art, ihre unglaubliche Aufmerksamkeit und Achtsamkeit im Umgang mit mir hat mich zutiefst bewegt und überwältigt. Es hat sehr vieles in mir in Bewegung gebracht und ich merke, wie vieles da da ist, dass in Bewegung gebracht werden möchte! Nachdem ich mich heute auch mit meiner Psychotherapeutin abgesprochen habe, und sie meinen Wunsch nach Körperarbeit sehr unterstützt, würde ich sehr gerne weitere Termine mit Ihnen vereinbaren.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode)

Ich wollte mich noch für den schönen ersten Termin bei Ihnen bedanken. Sie haben mich durch Ihre Berührungen tief berührt – es hat sich in mir einiges gerührt und getan. Ich hatte intensive Träume und habe viel geweint in den letzten Tagen. Gerne möchte ich die Behandlung bei Ihnen fortsetzen, weil ich merke, das es mir gut tut, wenn die Dinge hochkommen und aus mir herauskommen.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode)

Wollte mich nur noch einmal für die heutige Stunde bedanken. War wirklich gut und danke auch für die offenen Gespräche, ich finde es immer sehr nett und hilfreich, wenn du auch deine Geschichte ein bisschen teilst.

(Rückmeldung zur Rosen-Methode)

Bin gerade von meinen Termin bei Ihnen nach Hause gekommen und dachte, ich muss Ihnen unbedingt noch schreiben. Als ich bei Ihrer Praxis raus gegangen bin, hatte ich wirklich das Gefühl, ich schwebe zur Straßenbahn. Meine Schritte und Bewegungen fühlten sich so leicht an, vor allem im Unterleib. Alles wirkte so wendig, nicht eingerostet, als wären mir 1000 Steine herabgefallen. Gehe in der Wohnung dauernd auf und ab, weil sich jeder Schritt so angenehm anfühlt. Vielen Dank dafür!!

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

Ich wollte Ihnen berichten, wie es mir nach der EKT gegangen ist. In der Vorweihnachtszeit hatte ich viel „klassischen Advent-Stress“ und viele Verpflichtungen. Trotzdem war ich schon lange nicht mehr so gut drauf! Ich war in dieser Zeit überhaupt bester Laune. Nicht nur fröhlich, sondern auch in Flirtlaune. Dabei habe ich mich sogar verliebt. Was mich selbst erstaunte! Da ich dieses Gefühl schon lange nicht mehr hatte.

Im neuen Jahr habe ich leider einen schweren grippalen Infekt bekommen. Und trotzdem ging es mir auch in dieser sehr unangenehmen Zeit, bis auf ein paar Ausnahmen, psychisch ziemlich gut. Das Kinderwunsch-Thema konnte ich vollständig loslassen! Ich konnte viele Dinge akzeptieren, war sogar DANKBAR für alles was auf mich zukam. In dieser Zeit habe ich sehr viel Neues und sehr liebe neue Leute kennen gelernt! Für das ich ebenso dankbar bin. Bei Ihnen möchte ich mich auch auf das herzlichste bedanken!

(Rückmeldung zur EKT-Methode)

Jede EKT-Stunde ist etwas Besonderes bei dir Olivia! Mir ist es recht schlecht gegangen, als ich zu dir kam. Du hast mich mit soviel Gespür behandelt, die wirksamsten Worte gesprochen. Dadurch, dass du dich selbst ständig weiterentwickelst, genieße ich jedesmal neue Anregungen  Du hast mir geholfen, durch die Krise zu gehen und mir selbst wieder Verständnis entgegen zu bringen. Durch deine Arbeit schaffst du das Wichtigste: Hilfe zur Selbsthilfe. Selten fühle ich mich so wohl wie in der Zeit bei dir. Danke für deine Wertschätzung, Annahme und so-sein-dürfen-wie-man-ist. Auch und gerade in Krisen: deine Worte haben mich sehr ge-/berührt. Danke! Für mich ist jede EKT-Stunde erneut heilsam und nachhaltig positiv wirkend!
P.S. Tipp für aivilo-Neulinge: an sich und mit seinen Gefühlen zu arbeiten kann sooo angenehm sein mit Olivia!

(Rückmeldung zur Rosen-Methode und EKT-Methode)

Als ich Frau Helmer-Wollinger traf, war ich auf einem emotionalen Tiefstand: ich litt seit vielen Jahren an emotionalen Fressattacken, die durch meinen langjährigen Kinderwunsch und durch eine erfolglose IVF-Behandlung noch verstärkt wurden. Ich zweifelte nicht nur an meiner Disziplin, sondern auch an meinem Körper und an meiner Lebensweise. Jeder der in diesem Teufelskreis steckt, weiß wovon ich spreche… Anfangs konnte ich mit den Methoden von Frau Helmer-Wollinger nicht viel anfangen. Da ich aber schon so viel versucht hatte, habe ich mich voll und ganz auf Frau Helmer-Wollinger und ihre Behandlungen eingelassen. Nach nur einem Monat (Weihnachtszeit!) war ich fast frei von Fressattacken! Ich habe zwar noch genascht, aber es war nicht mehr dieses zwanghafte Essen und Schlingen. Und heute, ein paar Monate nach der 1. Behandlung von Frau Helmer-Wollinger, bin ich schwanger!
Ich habe in dieser Zeit mit Frau Helmer-Wollinger nicht nur die Liebe zu meinem Körper wieder entdeckt, sondern habe durch die Wiedervereinigung mit meinem inneren Kind zu mir selbst gefunden. Und dieser Prozess hat mir schließlich mein Baby gebracht. Ich bin mir sicher, dass ich das alles ohne Frau Helmer-Wollinger nicht so einfach geschafft hätte. Ich kann nur jedem raten, sich in die Hände von Frau Helmer-Wollinger zu begeben.

(Rückmeldung zur EKT und Rosen-Methode, Herbst 2019)

(Im Vorfeld schreibt die Klientin, dass sie sich schwer tut, sich kurz zu fassen und ich könne streichen, was immer ich möchte … ich finde, dass ich gar nichts streichen möchte, sondern meine Klientin in ihren eigenen Worten sprechen lassen möchte.)

Ich war vier Jahre regelmäßig bei Ihnen. Ich habe es weniger als Behandlung empfunden und mehr als Seelenwellness. Ich war sehr geprägt darauf, immer zu tun und zu arbeiten auch an mir. Bei Ihnen habe ich gelernt, nicht immer anzupacken, sondern einfach zu spüren. Anstatt Hallo Verspannung, was willst du mir sagen und was muss ich tun damit du weggehst? habe ich gelernt zu sagen Hallo Verspannung, ich spüre dich. Du darfst da sein. und vielleicht in Folge irgendwann gibt es etwas, das du mir mitteilen möchtest?. Oder auch einfach nur Hallo Körper, hallo Atem, ohne Beschwerden in den Fokus zu nehmen.

Ich habe gelernt, Dinge da sein zu lassen und sie einfach wahrzunehmen und zu beobachten, anstatt immer aktiv sein zu müssen. Ich habe gelernt, meinen Körper immer mehr zu spüren, nicht nur dort wo ich Beschwerden habe. Aber das war kein Projekt mit dem Ziel meinen Körper zu spüren es ist mit der Zeit ganz automatisch passiert. Ich habe immer mehr angefangen, in meinem Körper zu leben.

Überall hört man, man solle loslassen und inneren Frieden finden und die Dinge einfach annehmen wie sie sind. Aber ich bin bis dahin nie jemanden begegnet, der mir vermitteln hätte können, WIE das geht. Sie haben eine große Weisheit, die aus ihrer eigenen Geschichte und ihrer Ehrlichkeit, dem Mut sich unperfekt zu zeigen, und ihrem Herzen entsteht. Bei Ihnen habe ich nicht nur herausgefunden, wie man diese Zustände erreicht, sondern auch, von meinen Perfektionsansprüchen abzulassen.

Ich habe gelernt, dass ich nicht immer stark sein muss, ich habe gelernt, wie man schwach ist, ohne selbstzerstörerisch zu sein. Ich habe gelernt, meinem Schwach-sein liebevoll und fürsorglich zu begegnen. Heute empfinde ich Ehrfurcht und Zärtlichkeit gegenüber diesen Teilen von mir. Ich empfinde sie als etwas Heiliges und Kostbares, mit dem ich ganz behutsam umgehen und das ich schützen möchte. Genauso habe ich gelernt, mein Stark-sein nicht als Zwang und als Starre zu erleben. Ich kann meine Überlebensmechanismen und Kämpfe inzwischen ehren und anerkennen, wie sehr sie mich beschützt haben und dass ich ihnen mein Überleben verdanke. Das bedeutet auch, anzuerkennen wie tief ich verletzt wurde, anstatt zwischen Bagatellisierung und Drama zu schwanken.

Mit Ihnen bin ich auch immer wieder tief in meinem Körper und meine Gefühle abgestiegen und habe Anteile, Verletzungen und Traumata kennengelernt. Manchmal subtil, manchmal sehr direkt und intensiv. Ihr tiefes und liebevolles Verständnis von Trauma hat mir dabei sehr geholfen.
Ich habe die Sitzungen mit Ihnen immer auf eine ganz besondere Weise erlebt. Ich habe sie immer als aufrichtig zärtlich, liebevoll und respektvoll empfunden, während Sie es gleichzeitig gut schafften, die professionelle Distanz zu wahren. Ich glaube, Sie können jedem Menschen der vor Ihnen liegt mit der gleichen Zärtlichkeit und Liebe begegnen. Man könnte sagen, es ist dadurch unpersönlich oder man kann sagen, Sie sehen in jedem Wesen eine wunderschöne, liebenswerte, göttliche Seele und begegnen vor Allem dieser Seele. Es war sehr faszinierend und hat auch eine große Leichtigkeit hineingebracht. Gleichzeitig das Gefühl, voll angenommen und gesehen zu werden. Es entstand eine tiefe Begegnung, aber ganz frei von den Verbindlichkeiten, Erwartungen oder Druck, die aus einer privaten Freundschaft entstehen.

Auch daraus habe ich viel mitgenommen für meinen Umgang mit der Welt und den Menschen.

Ich hatte immer das Gefühl, Ihnen rückhaltlos vertrauen, mich öffnen und ganz hingeben zu können, während ich gleichzeitig wusste, dass Sie keine private Freundin von mir sind. Ich glaube, ich habe das noch nie zuvor so deutlich und stabil erlebt. Auch das hat mir viel Sicherheit gegeben.

Ich hatte vorher eine vage, verkopfte Vorstellung davon, was Selbstliebe, im Körper sein oder sich selbst spüren bedeutet. Heute weiß ich, ich war weit davon entfernt es zu verstehen. Bei Ihnen habe ich es gefunden, habe es wirklich spüren und erleben gelernt. Heute ist es fester Bestandteil meines Lebens Schwankungen mit inbegriffen und die gehren genauso dazu.
Dieses ganze mich spüren hat mir unglaublich viel Raum und Möglichkeiten eröffnet. Es ermöglicht mir, mein Leben wirklich zu leben. Erst jetzt begreife ich, mit welchem kleinen Teil meines Lebens und meines ICHs ich früher meinen Weg gegangen bin.
Ich halt es für durchaus angemessen zu sagen: Sie haben mir den Schlüssel zu meinem Leben gegeben.

Ich danke Ihnen von Herzen dafür! Ich danke Ihnen, für Ihre jahrelange Begleitung, für Ihre Geduld, für Ihr Einfühlungsvermögen, für die Begegnungen, für Ihre Weisheit. Fr unzählige kostbare Erfahrungen und Werkzeuge für mein Leben, die ich jetzt auch wirklich anwenden kann.
Und ich danke Ihnen, für diesen wundervollen Raum, den Sie mir in den Behandlungen wieder und wieder geöffnet haben.
Ich hoffe, dass noch viele Menschen diesen Ihren Raum betreten und ihn genauso beschenkt verlassen werden, wie ich.

Von Ihnen wurde ich auch auf das Thema HSP inklusiver guten Buchempfehlungen gebracht und habe es verstehen gelernt. Auch das hat mir viel geholfen, mir mein Leben so zu gestalten, wie es für mich gut ist, anstatt zu versuchen, Normvorgaben an Belastbarkeit und Leistung gerecht zu werden.
Und obwohl es unsere Termine nur am Rande gestreift hat habe ich durch Sie auch viel über meine Essstörung gelernt. Zuerst einmal langsam, dass ich immer noch eine habe und dann, auch damit liebevoll umzugehen und mehr und mehr die Extreme zu verlassen. Auch Ihr Buch hat mir dabei viel geholfen ich glaube die einschneidenste Erkenntnis war für mich, dass Essanfälle und alle Formen von über die Stränge schlagen immer die FOLGE von zu viel Kontrolle und innerem Mangel sind. Seitdem betrachte ich das ganze Konstrukt ganz anders und gehe auch ganz anders damit um.

Ich schwanke immer noch und habe ich immer wieder Krisen. Aber ich kann heute viel liebevoller mit ihnen umgehen, ich kann direkter vor mir und anderen aussprechen, was eigentlich los ist und was ich brauche. Deshalb sind die Krisen viel kürzer und die Lösungen viel befriedigender und heilender. Und heute vergesse ich auch im tiefsten Tal niemals, dass es nur ein kurzes Drama ist und bald vorbei ist sobald ich den richtigen Schlüssel gefunden habe. Das sorgt auch dafür, dass ich in diesem Zustand keine drastischen Maßnahmen ergreife. Früher dachte dann immer, jetzt ist alles aus.

Natürlich sind über diese vier Jahre viele Prozesse auch an anderen Stellen gelaufen und ich hatte auch andere Begleiter, Therapeuten usw. Aber Sie waren die Konstante. Zu Ihnen zu kommen hat mich immer wieder ins Gleichgewicht gebracht, wenn meine Energien oder Emotionen stürmisch aufgewühlt waren.

Dank dem, was ich bei Ihnen erfahren und gelernt habe, konnte ich in die anderen Prozesse eintreten. Dadurch konnte ich bewältigen, was mir begegnet ist und ausschöpfen, was mir als Potential geboten wurde. So ist es auch weiterhin. Ich kann mich heute so viel mehr spüren, körperlich, emotional, energetisch. Ich kann heute ehrlich sein zu mir selbst und mich annehmen. Dadurch kann ich mich selbst viel besser verstehen und lesen also merke ich viel schneller, was ich brauche oder was mir nicht gut tut, auf allen Ebenen.