Schon mal was von GABA gehört?

Ich bis vor kurzem auch nicht. Aber das ändern wir nun 🙂

Aufmerksam wurde ich darauf durch diese (englischsprachige) Doku:

Sie ist Bonus zur (ins Deutsche übersetzte) Doku „Alkohol – der globale Rausch“.

Natural Highs

In dem obigen Video geht um sogenannte „Natural Highs“, also Möglichkeiten, gute Gefühle auch ohne Drogen wie z.B. Alkohol zu erlangen.

Es kommt Avani Dilger zu Wort, die Teil der amerikanischen Initiative Natural Highs: Healthy Alternatives To Drugs & Alcohol ist .

Mich beeindruckte die Art und Weise, wie die jungen Menschen von Avani Dilger begleitet werden.

Das hätte ich damals als Jugendliche und junge Erwachsene gebraucht, nämlich dass mir jemand erklärt, wieso ich den Alkohol brauchte, um mich gut zu fühlen. Das Verständnis hätte mir gut getan, ebenso wie die Verbundenheit mit gleich fühlenden Menschen.

Stattdessen rutschte ich im Alter von 21 in die Essstörung. Der Alkohol spielte auch weiterhin eine wichtige Rolle: Ich war zu der Zeit ziemlich „geeicht“, mit 2 Liter Bier intus konnte noch ziemlich gerade gehen.

Was ist GABA?

GABA ist der wichtigste beruhigende Neurotransmitter im zentralen Nervensystem.

Vereinfacht ausgedrückt zählt GABA zu den natürlichen Anti-Stress-Mitteln, da es entspannend und beruhigend wirken kann. Das macht GABA, indem es Stress-Reize verlangsamt, die auf den Weg zum Gehirn sind.

Avani Dilger erklärt, dass GABA entsteht, wenn wir uns sicher fühlen, ruhig, wohlig warm, wenn wir uns entspannen können und wir uns verbunden fühlen.

Wie kann GABA aktiviert werden?

Die Frage ist nun, was können Sie tun, um Ihr GABA-System zu aktivieren, ohne auf eine externe Substanz (wie z.B. Alkohol) zugreifen zu müssen?

Wie können Sie sich sicher und ruhig fühlen auf gesunde Art und Weise?

Hier kommt meine Arbeit ins Spiel:

Bei der Rosen-Methode geht es genau um das:

Mit Hilfe der Rosen-Berührung finden wir gemeinsam heraus, was Sie brauchen, um sich sicher und verbunden zu fühlen.

Die Muskeln können mehr und mehr entspannend.

Außerdem achte ich darauf, dass Ihnen wohlig ist. (manchmal mit Unterstützung der Heizdecke)

All das wirkt langfristig beruhigend auf das Nervensystem.

Das ist ein Baustein auf dem Weg, uns in unserem Körper zu Hause zu fühlen.

Ich finde es schön, dass dieser Aspekt meiner Arbeit durch die Hirnforschung bestätigt ist.

Möchten Sie das teilen?