Mein liebster Schokokuchen ohne raffinierten Zucker

Zum Essanfälle adé Workshop bringt jede Teilnehmerin mit, was sie besonders gerne mag. Auch ich bringe immer etwas mit, nämlich meinen Lieblings-Schokokuchen.

Bisher ist der Schokokuchen immer gut angekommen, das freut mich sehr! Viele möchten nach dem Workshop das Rezept, also … hier ist es:

Backofen vorheizen auf 170 Grad Umluft.

Zuerst die feuchten Zutaten mischen:

  • 180g Datteln klein schneiden dann folgende Zutaten dazugeben:
  • 200 ml Schlagobers (Schlagsahne) dazu
  • 4-5 EL Kakao
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel Vanille
  • ein paar Körner Salz
  • 2 große Bananen (ca. 300 g)
  • 50g flüssiges Cocosöl

Alles in die Küchenmaschine und zerkleinern oder mit dem Pürierstab pürieren (da tut man sich leichter, wenn die Datteln weich sind – sollten sie zu hart sein, vorher in Wasser einlegen oder noch besser in Rum 😉 )

Das sieht dann aus wie eine Schokocreme.

Dann in einer neuen Schüssel die trockenen Zutaten mit einem Kochlöffel miteinander mischen:

  • 1 1/2 TL Natron
  • 70 g Vollkornmehl
  • 35 g Haferflocken (Feinblatt)
  • 15 g gemahlene Nüsse

Abschließend die feuchten Zutaten hinzugeben und mit dem Kochlöffel miteinander verrühren.

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform gießen und ins Backrohr für ca. 40 Minuten.

Während dessen gemütlich hinsetzen und die Schokoladen-Schüssel auslecken 🙂

Und so sieht bei mir das Ergebnis aus. Der Schokokuchen ist nicht fluffig, sondern eher kompakt bis feucht, aber ich mag das.

Schokokuchen ohne Zucker

Sehr gut finde ich dazu ein paar Himbeeren für den sauren Geschmack. Am Bild zu sehen ist übrigens mein Lieblingsteller.

Jene, die mein Buch „Essanfälle adé“ kennen, wissen, dass ich hin und wieder gerne Kuchen zum Abendessen esse, wenn mir danach gelüstet. In vielen Köpfen hängt immer noch der Glaubenssatz, dass man zuerst etwas Ordentlichen essen muss, bevor man die Nachspeise essen darf.

Ich frage mich schon lange: Wieso zuerst „eine ordentliche“ Mahlzeit essen, wenn ich Kuchen will? Und überhaupt: Was ist eigentlich eine „ordentliche Mahlzeit“? Für mich ist dieser Kuchen sehr ordentlich! 😉

Buch „Essanfälle adé“ online bestellen*

Da wir das bei nächsten Workshop eine Veganerin mit dabei haben werden, werde ich eine Mischung aus diesem Rezept und dem Bananenkuchen Rezept probieren. Ich werde berichten 😉

Möchten Sie das teilen?

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte nehmen Sie meine Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Ihre E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.