Kinderwunsch

Kinderwunsch2018-07-13T19:18:28+00:00

Begleitung Ihrer Kinderwunsch-Zeit

Man sagt, ein Kind zu bekommen sei das natürlichste der Welt. Für viele Frauen ist das Kinder bekommen allerdings alles andere als einfach und es tauchen viele Probleme auf.

Irgendwann kreisen die Gedanken nur noch um das Thema Fruchtbarkeit. Es wird stundenlang in Foren gesurft, um endlich das Wundermittel zu finden. Man sieht plötzlich nur noch schwangere Frauen und jede einzelne löst eine Krise aus, ebenso wie das Einsetzen der Blutung. Das Sexleben wird einem Zeitplan unterworfen, mit der Zeit leidet die Partnerschaft unter dem Druck.

Der Rat: „Entspanne doch einfach“ ist rasch gegeben, doch kaum umsetzbar.

All das kann in einen Zustand von Burnout führen. Viele Frauen verlieren auf diesem Kinderwunschweg ihr Körpergefühl. Traurigkeit und Gefühl von Ohnmacht oder Sinnlosigkeit nehmen Überhand.

Was ich für Sie tun kann:  

Auf diesem Weg kann ich Sie mit Hilfe der Körperarbeit (Fruchtbarkeitsmassage, Rosen-Methode und bei Bedarf EKT ) unterstützen, wieder in Ihrem Körper anzukommen und zu entspannen. Der Bauch, der so manche Schimpftiraden aushalten muss, wird liebevoll umsorgt, sodass die vielleicht entstandene „Beziehungskrise“ gelindert wird.

Termin ausmachen

Begleitung von IVF

Die IVF (bzw. die ICSI) ist ein technischer Prozess. Es geht um Messwerte, Protokolle, Spritzen, Termine. Der Körper muss funktionieren. Obwohl die MitarbeiterInnen in den IVF Kliniken meist sehr freundlich und zuvorkommen sind, gibt es dennoch keine Zeit, um den Körper und die Seele bei diesem Prozess zu begleiten.

Was ich für Sie tun kann: 

Mit den Methoden Fruchtbarkeitsmassage, Rosen-Methode und bei Bedarf EKT unterstütze ich Sie dabei, den liebevollen Kontakt zu Ihrem Körper aufrecht zu erhalten. Der Körper ist nun mal keine Maschine, die auf Abruf produzieren kann. Der IVF Prozess stresst viele Frauen und die seelischen Vorgänge lassen sich nicht einfach down-regulieren. Außerdem ist eine gute Durchblutung des Unterleibs förderlich für die Empfängnis.

Glück ist nicht das Fehlen von Problemen, es ist die Fähigkeit damit umzugehen.

Wann es sinnvoll ist, mit der Begleitung zu beginnen?

Der allgemeine körperliche und psychische Zustand spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle im IVF Prozess. Leider beginnen ihn viele Frauen gestresst oder ausgelaugt. Es wäre gut, sich hier ein wenig in Geduld zu üben, sich selbst nicht zu drängen und sich vor allem nicht drängen zu lassen.

Dem Körper und der Seele tut es gut, den Prozess mit möglichst hohen Energiereserven anzutreten. Übrigens: Nicht selten passiert in dieser Regenerationszeit „unabsichtlich“ eine natürliche Schwangerschaft.

Buchtipp:

Sollten Sie eine IVF planen, lege ich Ihnen folgendes Buch ans Herz: Annemarie Schweizer-Arau: Der sanfte Weg zum Wunschkind: IVF (fast) ohne Hormone *.

Das Buch erklärt, wie eine IVF im Naturzyklus abläuft. Eine Methode, die hier zu Lande noch kein Standard ist, aber dennoch bereits angewandt wird. 

Im Buch werden jene Prozesse verständlich beschrieben, die bei einer IVF bzw. ICSI ablaufen. Dennoch  wird man mit den relevanten medizinischen Ausdrücken versorgt. Ich finde das wichtig, um mündige Patientin sein zu können.

Außerdem hilft es zu erkennen, dass nicht die Frau schuld ist, falls etwas nicht läuft wie geplant. Es liegt vielmehr daran, durch die künstlichen Hormongaben die fein abgestimmten Rückkoppelungsschleifen des Körpers außer Kraft gesetzt werden.

Das Buch klärt auch über die Nebenwirkungen auf, das ist hart, aber die Realität. 

Zusatztipp:

Was viele Frauen nicht wissen ist, dass sich die Folikel bereits viele Monate vor dem Eisprung bereit machen. Daher wäre es gut, so früh wie möglich vor der IVF Ihre Kraftreserven aufzubauen.

Als Ergänzung empfehle ich den Besuch einer auf Gynäkologie spezialisierten TCM-Ärtzin oder Arzt, die auch sattelfest in der TCM Kräuterkunde ist. (TCM = traditionelle chinesische Medizin). Sie bekommen auf Sie abgestimmte Tees verschrieben und hilfreiche Ernährungsempfehlungen.

Das alles ist zwar noch lange keine Garantie, dass Sie nach der IVF schwanger werden – die sogenannte Baby-take-home-rate lag im Jahresbericht IVF Bericht bei ca. 27,1%. Dennoch erhöht es Ihre Chancen und vor allem nährt es ihre Seele sodass Sie, sollte es wirklich nicht klappen, nicht in ein tiefes, schwarzes Loch fallen.

Termin ausmachen

Begleitung nach einem Kaiserschnitt

Manchmal ist ein Kaiserschnitt nötig. Vor allem, wenn das überraschend kommt, kann diese Operation ein Trauma auslösen. Das kann sich beispielsweise an Hand großer Trauer zeigen, oder darin, dass die Narbe abgelehnt wird.

Viele Frauen versuchen dieses Ereignis klein zu reden: „Du hast ein gesundes Kind, freu dich doch“. Es wird versucht, die Gefühle wegzudrängen, doch diese bahnen sich dann über Umwege ihren Weg nach oben, beispielsweise getarnt als bleierne Müdigkeit, Gereiztheit oder latente Trauer.

Was ich für Sie tun kann:

Ich berühre Ihren Körper, überwiegend mit der Rosen-Methode. Sie dürfen über Ihre Erlebnisse erzählen, falls Sie möchten.

Wir erforschen gemeinsam, wie sich diese in Ihrem Körper zeigen. Vielleicht verspannen Sie Ihre Schultern? Oder Ihr Bauch verkrampft sich? Oftmals gelingt es durch diese Aufmerksamkeit, Verspannungen zu mildern. Ergänzend dazu kommt oft auch die Fruchtbarkeitsmassage und der EKT-Methode zum Einsatz.

Entstörung der Kaiserschnittnarbe:

Meistens ist es darüber hinaus notwendig, die Kaiserschnittnarbe zu entstören, vor allem wenn

  • das Areal um die Narbe herum taub ist
  • die Narbe wülstig ist
  • die Narbe eingezogen ist
  • sich die Narbe unangenehm anfühlt, z.B. spannt oder bei Druck weh tut

Die Methoden, die ich dabei anwende, ist die manuelle Entstörung (zupfen, „wutzeln“, massieren der Narbe) und Entstörung mit dem APM-Stäbchen (APM = Akutpunkturmassage)

Termin ausmachen

Begleitung nach Fehl- und Totgeburt

Leider sind Fehlgeburten manchmal die Schattenseite des Kinderwunsches. Für viele Frauen ist eine Fehlgeburt ein traumatisches Ereignis, das tiefe Trauer nach sich ziehen kann. Körper und Seele leiden.

Leider nehmen sich viele Frauen für diese Trauerphase zu wenig Zeit und bemühen sich, so rasch als möglich wieder zu funktionieren. Viele versuchen die Trauer herunterzuspielen: „Ich hatte ja noch nicht mal einen Bauch, also stell dich nicht so an.“ Doch die Hormone haben bereits auf Hochtouren gearbeitet, daher fühlen Körper und Seele anders, als es der Kopf gerne hätte.

Was ich für Sie tun kann: 

Ich unterstützte Sie dabei, das Trauma, das der Körper erleben musste, zu verarbeiten.

Hier arbeite ich überwiegend mit der Rosen-Methode, oft auch mit der Fruchtbarkeitsmassage und der EKT-Methode.

Termin ausmachen

Klientinnen meinen

Liebe Olivia, die letzten Wochen meiner Schwangerschaft sind angebrochen und ich möchte meine verordnete körperliche Schonung dazu nutzen mich endlich bei Ihnen zu bedanken. Sie haben mich auf meinem Weg zu meinem zweiten Kind begleitet und mich sehr unterstützt. Ursprünglich war ich ja wegen der Fruchtbarkeitsmassage gekommen und habe mich durch EKT Sitzungen und Körperarbeit bei meinem Kinderwunsch begleiten lassen. Ich habe mich immer sehr auf unsere Termine gefreut, weil ich in einem geschützten Rahmen meinen Gefühlen freien Lauf lassen konnte, Sie ein großartiger einfühlsamer Begleiter waren und ich mich auch körperlich wohler gefühlt habe. Mit Ihrer einzigartig positiven Ausstrahlung haben Sie mir geholfen den phasenweise sehr schwierigen Weg des Kinderwunsches zu gehen. Ich wurde in den „gemeinsamen“ 2,5 Jahren zweimal schwanger, wobei eine Schwangerschaft leider mit einer Fehlgeburt endete. Auch da haben Sie mich aufgefangen und wieder aufgebaut. Dafür nochmal ein großes Dankeschön.
Zoe

Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart: lange gesucht und endlich gefunden: Olivia Wollinger bietet sie an! Ein wunderbarer Weg die eigene Weiblichkeit zu spüren und eine genußvolle, entspannte Vorbereitung in der Kinderwunschzeit. Tut unheimlich gut. Unbedingt ausprobieren!

Karin

Liebe Fr. Wollinger, vor ca. 1 1/2 Jahren war ich bei Ihnen zur Fruchtbarkeitsmassage. Ich habe mich dann nicht mehr gemeldet, dafür möchte ich mich entschuldigen  aber das hatte einen Grund. Dieser Grund heißt Philipp und wird nächste Woche schon 5 Monate alt. Ich möchte mich bei Ihnen für die schönen Stunden mit der Fruchtbarkeitsmassage nochmal ganz herzlich bedanken. Ich habe sie sehr genossen. Vielen Dank und liebe Grüße

Frau U.
Liebe Olivia, mir ist es sehr gut gegangen. Hatte das Gefühl dass ich in den letzten 8 Wochen sehr viel gelöst habe und es nun heilen darf. Ich möchte dir für Deine liebevolle Begleitung danken und empfehle dich gerne weiter.
N.T.

Liebe Frau Mag. Wollinger! Vor fast zwei Jahren suchte ich etwas hoffnungslos Ihre Praxis auf. Da mein Kinderwunsch schon fast 5 Jahre unerfüllt blieb, war ich sehr gespannt. Nach der ersten Behandlung bei Ihnen weinte ich zu Hause, da Sie meine innere Gefühlswelt um die ich mir einen Panzer legte, durch Ihre Gespräch mit mir erreichten. Die Behandlungen bei Ihnen empfand ich als sehr angenehm und lösend für mich. Ich hoffte zwar, dass ich bald schwanger werden würde, aber so richtig glauben konnte ich es nicht. Nun ja, unser kleiner Sonnenschein Katharina ist nun 9 Monate alt und unserer ganzes Glück. Vielen lieben, lieben Dank. Ich kann Sie nur weiterempfehlen. Danke nochmals. P.S. Im April erwarten wir etwas überraschend unser zweites Baby

Frau B.

Weiterlesen

Bücher: 

Annemarie Schweizer-Arau: Der sanfte Weg zum Wunschkind: IVF (fast) ohne Hormone *

Birgit Zart: Gelassen durch die Kinderwunschzeit: Loslassen lernen und empfangen *

Weblinks:

www.frauenworte.de: Forum für Kinderwunsch von Birgit Zart, hier können sich Betroffene austauschen

www.kinderwunschhilfe.de: Seite von Birgit Zart. Im Bereich „Kinderwunscharchiv“ befinden sich viele wertvolle Informationen

Fehlgeburten, Kaiserschnitte oder missglückte IVFs können ein sogenanntes Schocktrauma auslösen. Hier ein aivilo Artikel, der über die verschiedenen Arten von Traumata informiert.

Fehlgeburt: Umgang mit Trauer und Verlust: Ein aivilo Artikel darüber, wie sich Fehlgeburten für Betroffene anfühlen können.