Liebe KlientInnen,

am Montag 18. Mai werde ich meine Praxis wieder öffnen. (juhu!)

Aus bekannten Gründen gibt es neue (temporäre) Hygiene-Bestimmungen.

Bitte machen Sie sich damit vertraut, bevor Sie zu mir kommen.

Neue (temporäre) Hygieneregeln

Es gehört zu meinen Aufgaben, für einen sicheren Rahmen zu sorgen. Dazu zählt auch die Einhaltung der neuen Hygienebestimmungen.

Die wichtigsten 3 Punkte

  1. Ihre eigene Maske mitnehmen
  2. nicht früher als 5 Minuten vor Termin kommen
  3. absagen, sobald Sie sich krank fühlen oder jemand aus Ihrem Haushalt

Die guten Nachrichten sind: Ich darf wieder arbeiten und ich mag blau.

Die neuen (temporären) Regeln im Detail

Keine Sorge, Sie müssen sich nicht alle Regeln merken. Ich werde Sie durch den Hygiene Prozess durchführen 🙂

Es folgt dennoch eine genaue Beschreibung, da es vielen Menschen Sicherheit gibt, wenn sie wissen, was auf sie zukommt.

Aufgrund der Verordnung des Gesundheitsministeriums veröffentlichte die Wirtschaftskammer Empfehlungen für vorübergehende ergänzende Maßnahmen zu den bereits geltenden Hygiene-Standards.

Das bedeutet im Detail:

Vorzimmer

  • Zur Begrüßung gibt es ein Neues Ritual:
    Sie bekommen Sie statt des Händeschüttelns einen Spritzer Desinfektionsmittel.
  • Bitte tragen Sie Ihre Mund-Nasen-Schutz-Maske beim Betreten der Praxis.
  • Ich trage ein Face-Shield.
  • Nachdem Sie Ihren Mantel aufgehängt, und Ihre Schuhe ausgezogen haben, bitte ich Sie, sich im Badezimmer 20-30 Sekunden lang Ihre Hände zu waschen.
  • Bitte lassen Sie Ihre Tasche im Vorzimmer. Sie steht dort sicher.

Behandlungsraum

  • Keine Maske ist notwendig, wenn wir sitzend ein Gespräch führen (bei Erstterminen oder wenn wir uns länger nicht gesehen haben oder wenn es Ihr Wunsch ist) und bei der EKT-Methode. Bei beidem kann der Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden. Hier können Sie entscheiden, ob Sie eine Maske tragen möchten oder nicht.
  • Ich trage ein Face-Shield, sobald der 1-Meter Abstand nicht gewährleistet werden kann.
  • Das Tragen der Mund-Nasen-Schutzmaske ist notwendig, wenn der Mindestabstand von 1 Meter nicht eingehalten werden kann, also bei der Rosen-Methode und bei der Fruchtbarkeitsmassage.
    Bitte nehmen Sie Ihre eigene Maske mit (bitte achten Sie auf Hygiene – täglich wechseln bzw. waschen bei 60 Grad) . Am besten eine mit dünnem Stoff, durch das Sie gut Luft bekommen.
    Sollte Sie Ihre Maske vergessen haben, stelle ich Ihnen eine Einwegmaske zur Verfügung zum Selbstkostenpreis.
    Das sind 75 Cents, die Sie bitte in die Spenden-Box von Africa Amini Alama oder Sterntalerhof geben.

Terminvergabe

  • Ich werde Termine so vergeben, dass sich meine KlientInnen nicht begegnen.
    Daher bitte ich Sie, nicht früher als 5 Minuten vor Ihrem Termin zu kommen.
    Auch werden wir darauf achten, dass sie spätestens 10 Minuten nach Ende der Begleitung die Praxis verlassen.
  • bei Vorhandensein von Symptomen dürfen die Räumlichkeiten nicht betreten werden. Falls Sie also auch nur den leisesten Anflug von Verkühlung, Halskratzen oder Geruchsverlust verspüren, rufen Sie mich bitte an.
    Ebenso wenn diese Symptome jemanden aus Ihrem gemeinsamen Haushalt betreffen.
    Meine Stornobedingungen habe ich entsprechend angepasst.

Hygieneregeln, die sowieso schon immer galten

Auch vor Corona gab es Hygieneregeln. Hier können Sie den dazu gehörigen Gesetztenstext lesen.

Das heißt, es gilt auch weiterhin:

  • Wäsche wird bei 60 Grad gewaschen: Beide Fließ-Leintücher (auf einem liegen Sie, mit dem anderen werden Sie zugedeckt) sind immer frisch bei 60 Grad gewaschen, ebenso wie beide Baumwolltücher (auf dem einen liegt Ihr Gesicht, das andere verwende ich, um Ihre Brust abzudecken, wenn Sie am Rücken liegen)
  • Im Bad stehen Ihnen Seifenspender und Einmalhandtücher zur Verfügung
  • Ich wasche mir vor und nach jeder Behandlung gründlich meine Hände.

Falls Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne!

Möchten Sie das teilen?