anonyme Samenspende ja oder nein?

Die moderne Reproduktionsmedizin wirft neue Fragen auf. Unter anderem:

Soll es anonyme Samenspenden geben?

Hierzu gibt es ein klares Statement von durch Samenspenden entstandene Kinder:

www.spenderkinder.de

Der Verein besteht aus ca. 50 Spenderkindern im Alter zwischen 18 und 48 Jahren aus Deutschland. Es handelt sich um einen Verein mit folgenden Zielen:

  • Information der Öffentlichkeit zur Situation von Kindern aus einer anonymen Samenspende, unter anderem über diese Internetseite;
  • Förderung von Gedankenaustausch und persönlichem Kontakt unter Spenderkindern;
  • Förderung eines Registers zur Suche nach Halbgeschwistern und Spendern;
  • Schaffung von rechtlichen Regelungen zu Samenspenden, die die Interessen von Spenderkindern berücksichtigen.

Auf der Seite finden sich Hinweise dazu, wie man den Kindern die Herkunft bestmöglich kommunizieren kann.

Möchten Sie das teilen?
2018-06-15T12:24:23+00:0030 April, 2014|Kinderwunsch|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte nehmen Sie meine Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Ihre E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.